Angel Tricks
Angel Tricks
Willkommen und Petri Heil
Willkommen und Petri Heil

Das Wetter beim Angeln 

Die Tageszeit an der Du Dein Glück versuchst sollte nicht von geringer Bedeutung für Deinen Fang sein!

 

Die nachfolgenden Fakten habe ich aus persönlicher und aus erfahrungen verschiedener Angelforen zusammengetragen. Es sollte kein Garant für Deinen Erfolg sein da man nie eine Grundlegende Regel dazu aufstellen kann! 

Angeln Tagsüber

 

Grundsätzlich sollte dem Angeln am Tage nichts im Wege stehen. Sei Dir nur bewusst das Raubfische wie Hecht und Zander beispielsweise eher in den Morgen und Abendstunden aktiv sind.

Unter Tage würde ich Dir eher empfehlen knapp unter der Wasseroberfläche (nicht am Grund) Deinen Köder zu setzen, da sich die meisten Fische eher aufgrund der Wärme nach oben bewegen!

 

Angeln in den Morgen und Abendstunden

 

Das Angeln in den Morgen und Abendstunden ist eine der beliebtesten Zeiten für Fischer, da sehr viele Fische in der Zeit ihre Aktive Phase haben. Raubfische wie der Hecht oder der Zander weisen in dieser Tageszeit die meiste Bissrate auf.

Versuche hier Deinen Köder eher in Grundnähe oder in kleinen Buchten oder Tiefstellen zu halten da die Fische meist dort aktiv sind!
 

Angeln in der Nacht

 

Beim Angeln in der Nacht wirst Du meist Ruhe vor den kleinen Fischen haben, da diese sich in der Nacht meist nicht aktiv sind.

Grundsätzlich spricht man in der Nacht am besten den Karpfen in seinem vollem Umfang an, hierfür sollte der Köder auch am besten in Grundnähe gehalten werden!

Auch alle anderen Fische wie Barben, Brasse, Wels, Zander... scheinen in der Nacht nicht zu schlafen und erwecken uns immer wieder mit Ihrem Biss!
 

Welchen Einfluss hat das Wetter auf unsere Bissrate?

Ließ es auf meiner Seite einfach nach >>> Wetter

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Inhalt geschützt durch Angel-Tricks.eu