Angel Tricks
Angel Tricks
Willkommen und Petri Heil
Willkommen und Petri Heil

Der Angelhaken

Angelhaken bekommst Du in verschiedenen Größen und Formen. Ein Haken besteht grundsätzlich aus dem Kopf, Spietze, Schenkel dem Bogen und gegebenfalls aus dem Wiederhaken. Grundsätzlich würde ich Dir für den Einstieg generell Haken mit Wiederhaken empfehlen, da es wesentlich einfacher ist den Fisch hier an Land zu bringen.

 

Funktion des Angelhakens
Nachdem auf den Haken aufgeködert wurde wird dieser ins Wasser geworfen. Nimmt nun der Fisch den Köder auf, wird der Haken durch eine ruckartige Bewegung des Anglers (ruckartiges anziehen der Angelrute) in das Maul des Fisches gebohrt. Ein Wiederhaken, welcher in gegengesetzter Richtung zur Spitze ausgeführt ist, verhindert, dass sich der Fisch leicht durch zucken und Ruckartige Bewegungen vom Haken lösen kann. Deshalb ist ein Haken mit Wiederhaken auch sehr Gut für Neueinsteiger und natürlich auch für den Profi geeignet.

 

Größe und Verwendung
Meist werden bei den Haken zwischen zwei Größengruppen unterschieden. "kleine" und "große" Haken. Kleine Haken sind fast ausschließlich mit einer Zahl auf der Verpackung beschrieben (z.B. 5 oder 12). Je kleiner die Nummer hier ist, desto größer ist der Haken. Große Haken werden meist durch einen Slash (/0) nach einer Zahl beschrieben (z.B. 3/0 oder 5/0). Je größer hier die Zahl, desto größer auch der Haken. Grundsätzlich kann man aber mit dem auge Gut die Unterschiede der verschiedenen Haken größen erkennten. Im Süßwassergewässer werden wir höchst wahrscheinlich keinen Größeren Haken als den 9/0 finden. Für den Hecht oder auch Zander wird meist ein Haken zwischen 1 - 6/0 verwendet. Für kleiner Fische wie die Schleie oder den Karpfen werden Größen zwischen 6 und 20 verwendet. Jede Packung mit Angelhaken enthält aber meiste eine Bildlich gesehene Beschriebung für welche Fischart dieser Haken speziell geeignet ist. 

 

Formen von Haken
Grundsätzlich unterscheiden wir beim Angeln zwischen zwei Hauptformen von Angelhaken. Der Rundbogen und der Limerickhaken.

 

 

 

 

Beim Rundbogenhaken ist der untere Teil des Hakens rund wie ein Halbkreis wo hingegen beim Limerick Haken der untere Teil leicht unsymetrisch ausgeführt ist. Wir finden bei den Haken aber auch immer wieder spezielle Ausführungen die es zum Beispiel erleichtern den Haken zu Ködern (Beispielsweise: drei Spietzen die verhindern das der Wurm vom Haken rutscht)
In manchen Gebieten gibt es auch Einschränkungen was die Ausführung des Hakens betrifft. Beispielsweise dürfen dort meist nur Haken ohne Wiederhaken verwendet werden. Das ist der sogenannte Jamisonhaken welcher umgänglich auch als Schonhaken bezeichnet wird.

 

Der Drilling ist Beispielsweise eine beliebte Art auf Raubfische zu angeln!

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Inhalt geschützt durch Angel-Tricks.eu