Angel Tricks
Angel Tricks
Willkommen und Petri Heil
Willkommen und Petri Heil

Köder für Raubfische

Auch hier gilt wieder: der beste Köder hilft nichts ohne das Wissen ihn richtig Anzuwenden!

Grundsätzlich haben wir auch hier verschiedene Arten von Köder womit man Raubfische fangen kann. Die Art des Köder führt bei den Raubfischen angefangen von Blinkern, Twistern und Gummifischen bis hin zu Spinnern und Wobblern. Natürlich werden auch hier Würmer, Maden und auch der gern angewandte Käse verwendet. 

Bitte beachte, dass Ködern mit lebendigen Fischen unter Tierquälerei fällt und somit verboten ist!

Der Gummifisch |Twister


Werden meist zum Fischen auf Zander und Barsche eingesetzt. Hierbei wird die Angelrute ausgeworfen und man lässt den Köder zu Grunde sinken. Die Angelrute wird durch ruckartige Bewegungen wieder zum Ufer eingeholt. Zander oder Barsche die meist am Grund verweilen werden hier sehr aktiv zum Anbiss verleitet. 

Der Blinker und der Spinner


Sind sehr gute Köder um auf die Jagt nach einem Hecht zu gehen! Auf diesen Köderarten wird das Licht effektiv reflektiert und somit werden hier Fischschuppen imitiert. Die Angelrute wird ausgeforfen und gleichmäßig wieder eingeholt. 

Tipp: Binde einen kleinen farbigen Faden an den Haken um den Reiz des Köders für einen Hecht noch zu unterstreichen!

Am Ende finden wir noch den Wobbler


Der vorrangig beim Spinnfischen in fließenden Gewässern eingeszt wird. Diesen Köder sollte man in verbindung mit ruckartigen links- und rechtsbewegungen mittels der Angel einsetzen. Er ist sehr beliebt um Raubfische aus ihren Verstecken zu locken und zum Biss zu animieren. 

Bei den oben genannten Ködern wirft der Angler die Rute aus und kürbelt sie dann Gleichmäßig (oder mit Ruckartiegn Bewegungen) wieder an das Ufer. Hierbei wird dem Raubfisch ein kranker oder schwacher Fisch der im Gewässer treibt insziniert. So soll es dem Raubfisch zu einen Biss animieren.

Der Wurm, die Made oder der Käse

 

sind selbstverständlich auch gern gewählte Ködermethoden um auf Raubfische zu angeln. Mit Käse (Gaude, Ementaler) sprichst du meist die Barbe an. Gut richende Käsesorten verstärken hier den Anreiz für den Fisch! Zu beachten ist beim Käse nur,das es regelmäßig kontrolliert wird ob er sich noch auf dem Haken befindet, da er sich leicht auflöst und aufweicht. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Inhalt geschützt durch Angel-Tricks.eu